Altlasten

Unsere Leistungen:

  • Historische Erkundung (Nutzungshistorie),
  • Orientierende und Detailuntersuchung,
  • Sanierungsplanung,
  • Durchführung und Dokumentation der Sanierung,
  • Ausschreibung und Abrechnung von Fremdleistungen.

Das Bundesbodenschutzgesetz (BBodSchG) ist die Grundlage für die Erkundung, Bewertung und Sanierung von Altlastenstandorten und Altablagerungen in Deutschland. Der Bauherr trägt das Baugrundrisiko und hat den Baugrund im Zuge seiner Planungen auch auf Umweltbelastungen zu untersuchen (VOB Teil A bzw. ATV DIN 18300).

In einem abgestuften Vorgehen prüfen wir, ob ihr Grundstück im Altlastenkataster eingetragen ist. Es folgt eine historische Recherche, dann ggf. die Orientierende und Detailuntersuchung der Kontaminationen. Schadstoffe im Untergrund und im Grundwasser werden dabei erfasst und bewertet. Anschließend erstellen wir Sanierungs- und Entsorgungskonzepte. Mit unseren teils nach § 18 Bundesbodenschutzgesetz zugelassenen Sachverständigen und Probennehmern können wir das gesamte Spektrum der Altlastenbearbeitung im Grundwasser, der Bodenluft und im Boden anbieten.

Flächenrecycling und Entsorgung

Flächenrecycling ist ein wichtiges Element zur Reduzierung des Landverbrauchs „auf der grünen Wiese“ sowie zur Wiedernutzbarmachung wertloser oder belasteter Grundstücke. Wir helfen Ihnen bei der Erkundung schädlicher Bodenveränderungen sowie bei der Erstellung von Entsorgungs- und Verwertungskonzepten.
Auch bei Baumaßnahmen auf augenscheinlich unbelasteten Grundstücken wird der Nachweis, dass der Bodenaushub frei von Schadstoffen ist immer wichtiger. Hier stehen wir Ihnen für eine Voruntersuchung des Grundstücks genauso zur Verfügung wie für eine Haufwerksbeprobung von Bauschutt oder Bodenaushub.

Sie sind an einem Angebot interessiert?

Füllen Sie das folgende Formular aus, um uns Ihre Anfrage zu senden, oder rufen Sie uns an.
Ihr Ansprechpartner für Altlastensanierungen: Martin Sauer Tel 0911-787 183 10